Wohnen

Immer häufiger stellen wir fest, dass bei jungen Menschen unklare oder problematische Wohnsituationen bestehen, die der beruflichen Integration im Wege stehen.
 
Obwohl im Kanton Bern bereits einige Institutionen betreutes oder begleitetes Wohnen anbieten, stehen für gewisse Jungendliche keine geeigneten Plätze zur Verfügung. Besonders für diejenigen, welche soweit selbstständig sind, dass die vorhandenen Einrichtungen ein Überangebot an Betreuung und Begleitung bieten. D.h. diese jungen Menschen wären grundsätzlich auch in der Lage, alleine zu wohnen oder mit geringer Begleitung alleine zu wohnen.
 
Da die Wohnkostenbeiträge der Sozialdienste für Jugendliche und junge Erwachsene sehr tief sind, wird es in diesen Fällen oft fast unmöglich, eine geeignete Wohnung zu finden. Zudem verlangen viele Liegenschaftsverwaltungen oft ein Mietzinsdepot (das nicht vom Sozialdienst geleistet werden darf) oder sind gar nicht bereit, jungen Menschen eine Wohnung zu vermieten.
 
Diese Problemstellung führte zur Überlegung, eine eigene Wohngruppe für selbständige Jugendliche zu schaffen, die kaum oder nur geringe Begleitung brauchen. Die WG der ALP Grauholz stellt also eine Ergänzung zu den bestehenden Angeboten dar.